Clessant - Luxuriöses Armband aus exotischem Leder?

Armbänder für die Apple Watch gibt es wie Sand am Meer. Doch viele dieser Produkte haben entweder eine geringe Qualität oder überzeugen nicht durch ihr ausgewähltes Design. Daher stellen wir euch heute ein paar „exotische“ Lederarmbänder vor, die sich durch ihre Einzigartigkeit auszeichnen. Bei diesem Produkt handelt es sich, wie ihr vielleicht schon öfters in unseren Artikeln bemerkt habt, um ein ein Crowdfunding Projekt der Seite Indiegogo. Die teilweise innovativen Produktideen, die man auf Seiten wie Kickstarter und Indiegogo findet, inspirieren mich immer wieder solche Gadgets beziehungsweise Zubehörartikel wie Clessant vorzustellen.

Extra für die Apple Watch designt!

Wie ihr dem Titel schon entnehmen könnt, handelt es sich bei Clessant um ein Lederarmband des eben erwähnten französischen Unternehmens. Die Gründer legen vor allem auf die Tatsache wert, dass man durch eine Uhr Exklusivität, Design und Luxus ausstrahlen soll. In diesem Zusammenhang sehen sie die Armbänder der Apple Watch als nicht vielversprechend an. Laut den Franzosen fallen die Standard Armbänder für die Apple Watch nicht durch die nötige Exklusivität und Hochwertigkeit. Aus diesem Grund hatten sich die beiden Gründer William und Nicholas dazu entschieden Armbänder aus Materialen zu fertigen, die auch bei Herstellern für Luxusuhren sowie dessen Zubehör zum Einsatz kommen. Dabei besteht der Vorteil darin, dass diese Armbänder extra für die Apple Watch designt wurden. Viele Hersteller von Armbändern rüsten diese nur für die Apple Watch nach, was Auswirkungen auf die Qualität hat. Dies ist in der Branche oft der Fall, da man sich für die Apple Watch nicht mehr die Mühe macht ein eigenes Armband zu designen. Dabei scheut man vor allem die hohen Kosten, die für den Designaufwand entstehen würden.

Echsen-, Krokodil- und Büffelleder

Doch welche exklusiven Lederarten kommen überhaupt zum Einsatz? Zu den Lederarten, die für die 38mm und 42mm Apple Watch angeboten werden, gehören Kalbsleder, Echsenleder, Krokodilleder als auch Büffelleder. Das Team von Clessant bietet daher dem Apple Watch Nutzer eine Vielzahl an Lederarten an, die man auf der Indiegogo Seite für mindestens 100€ erwerben kann. Ob ein einfaches Armband diesen Preis wert ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Dies kommt vor allem darauf an, welche Erwartungen der Nutzer an seine Smartwatch stellt und welche Version er überhaupt verwendet. Die Armbänder werden auch in verschiedenen Farben angeboten, passend zu deiner Stimmung und deinem Geschmack. Wie oben schon angedeutet, muss man sagen, dass 100€ für ein Lederarmband nur zu rechtfertigen sind, wenn man ein absolut qualitativ hochwertiges Produkt nachweisen kann. Ob dies der Fall ist, kann man erst sehen, wenn das Produkt wirklich auf dem Markt erschienen ist.

In Europa handverarbeitet hergestellt!

Diesen Preis und somit auch die Möglichkeit potentielle Kunden zu überzeugen wollen die Macher von Clessant durch ihr 5-Punkte Programm rechtfertigen. Dazu gehört unter u.a., dass die Armbänder nur in Westeuropa verarbeitet werden. Die Lederarmbänder werden in Frankreich, Italien, dem Vereinigten Königreich sowie Belgien per Hand genaustens kontrolliert und für den Kunden individuell angepasst. 

Meiner Meinung nach ist dieses Armband für dich das richtige Zubehör, falls du in der Menge auffallen willst und ein edles Armband mit hoher Qualität präsentieren möchtest. Schließlich sind Echse, Krokodil & Co. in unseren „Gefilden“ nicht beheimatet und können so beim Zuschaustellen der Apple Watch den ein oder anderen Wow-Effekt hervorrufen.
Wen das Produkt überzeugt hat, kann dieses bei Indiegogo erwerben.

Update (08.08.2016): Mittlerweile ist das Indiegogo Projekt vorbei und man kann die luxuriösen Lederarmbänder für die Apple Watch auf der Webseite von Clessant erwerben. Beim Indiegogo Projekt war bei den Lederarten noch von Echse, Krokodil und Büffel die Rede. Auf der Unternehmenswebseite werden derzeit jedoch nur Rochen-, Strauß- und Krokodilleder angeboten. Anscheinend war die Nachfrage nach Echsenleder zu gering, um schlussendlich umgesetzt zu werden.