Zeitrafferaufnahmen für Fotografen


Zeitrafferaufnahmen sind eine wunderbare Möglichkeit die Realität darzustellen und zu schauen, wie sich diese über einen entsprechenden Zeitraum verändert. Aus diesem Grund hat das Unternehmen mit Sitz in Grenoble, Frankreich die erste unlimitierte Zeitrafferlösung für Fotografie auf den Markt gebracht. Ob sich der Kauf eines solchen Tools auch für den Durchschnittsnutzer lohnt, möchte unser Team in diesem kurzen Miaku Faktencheck für euch herausfinden. Das Fazit der Kickstarter Nutzer ist derzeit noch nicht so genau abzusehen, aber eher als durchwachsen anzusehen. Das hängt vor allem damit zusammen, dass ert 50.000€ der nötigen 150.000€ zusammengekommen sind.

In zwei Varianten erhältlich


In ihrer Kickstarter Kampagne erklärt das französische Unternehmen Enlaps das ihr Produkt Enlaps Tikee die drei wesentlichen Problem der Zeitrafferaufnahmen eliminiert. Diese sind Energie, Speicherplatz und Umsetzung. Das Problem Der Energie wurde mit Tikee durch Solarzellen gelöst, was den Vorteil hat, dass keinerlei Energie von der Steckdose benötigt wird. Weiterhin werden die Aufnahmen direkt in die Cloud hochgeladen, was den nötigen Speicherplatz zumindestens auf ein geringes Maß begrenzt. Über eine automatische Tikee webbasierte App kannst du dabei deine Aufnahmen bearbeiten, anpassen und auch mit Effekten versehen, sodass diese deinen gewünschten Anforderungen entsprechen. Doch für was kann man den Zeitraffer überhaupt einsetzen? Beispiele für das Verwenden von Tikee sind wunderschöne Landschaften, der Sonnenuntergang sowie der Bau von Gebäuden.

Ab 429€ auf Kickstarter zu erwerben


Bei dem Kauf von Tikee habt ihr die Möglichkeit zwischen zwei verschiedenen Varianten zu wählen. Diese sind Tikee und Tikee Pro, wobei sich diese nur in der Ortung des Geräts per GPS, der möglichen Dateiformat und der Möglichkeit per Simkarte mit Tikee ins Internet zu gehen, unterscheiden. Die eben aufgezählten Funktionen sind dabei nur in der Pro Version erhältlich. Tikee ist derzeit für Kickstarter Nutzer zu einem Preis von 429€ erhältlich. Die Pro Version ist dabei nur 70€ teurer, sodass ein Upgrade beim Kauf sinnvoll ist.
Zusammengefasst lässt sich jedoch sagen, dass sich das Tool nur rentiert, wenn man leidenschaftlicher Fotograf ist.