Gedankenexperiment zurück zu den Anfängen der Menschheit



In unserer heutigen industriellen Gesellschaft sind wir sehr stark von anderen Nationen wegen verschiedenster Güter abhängig. Daher möchte ich mit euch heute einmal das Gedankenexperiment der Webseite waitbutwhy.com wagen, die sich mit folgender Frage auseinandergesetzt hat:

„Was würde passieren, wenn eine Hexe mit ihrem Magie uns alle unsere technischen Errungenschaften inklusive Infrastruktur nimmt und uns wieder bei null anfangen lässt?“

Wie würde unsere Welt dann aussehen?



Wie würde die Welt dann aussehen, wenn wir nur noch das Wissen von unserer (damaligen) Gesellschaft behalten würden. Schließlich ist unsere heutige Gesellschaft im besonderen Maße von dem Wissen anderer abhängig, da wir selbst nur einen Bruchteil des Wissens zur Verfügung haben. Aber nun zurück zum Experiment: Was würde passieren, wenn wir ohne jegliche Kleidung aufeinmal in Deutschland ohne unser Haus, die bekannten Läden aufwachen würden? Würden wir es überleben? Wahrscheinlich nicht.

Wissen würde uns fehlen



Schließlich weiß nur ein kleiner Teil von uns, wie man überhaupt Getreide anpflanzt oder sich Nahrung verschaffen kann. Wenn wir einmal vom Supermarkt absehen, ist das Wissen der Mehrheit in diesem Bereich doch sehr begrenzt. Unter der Bedingung, dass wir unsere Gesellschaft bei der richtigen Herstellung eines iPhone 6S zurückbekommen würden, sähe die Welt immer noch düster aus. Schließlich sind die Menschen, die ein iPhone korrekt herstellen könnten über den Globus verteilt.
Außerdem müssten wir die Frage beantworten, wie wir unsere Gesellschaft überhaupt organisieren würden und ob wir alle Phasen der Menschheit im „Schnelldurchlauf“ meistern sollten. Außerdem wäre eine Minderheit der Menschen bestimmt daran interessiert die Gesellschaft nicht auf das vorherige zurückzubringen. Ich freue mich auf eure Antworten zu dem Gedankenexperiment, da wir in unser heutigen Gesellschaft uns das Leben „davor“ doch gar nicht mehr richtig vorstellen können.