Gerüchte zum iPhone 8



Obwohl der Veröffentlichungszeitraum des neuen iPhones noch nicht bekannt ist, existieren bereits jetzt schon zahlreiche Gerüchte um die neueste Smartphonegeneration aus dem Hause Apple.

Das Smartphone, welches 2017 sein zehnjähriges Bestehen feiert, soll den Gerüchten zufolge einige Neuerungen besitzen. Bisher wurden allerdings noch keine Gerüchte zum iPhone 8, wie das Smartphone heißen soll, bestätigt.

Ungewisser Veröffentlichungszeitraum



2017 erfolgt das zehnjährige Bestehen des iPhones. Dies soll auch das Jahr sein, in welchem die nächste iPhone-Generation mit einfachem Namen „iPhone 8“ auf den Markt kommen soll. Andere Quellen wiederum nennen 2018 als mögliches Jahr für die Erscheinung des nächsten Apple-Smartphones.

Gleich wie zum Veröffentlichungszeitraum ranken sich zahlreiche Gerüchte um die Ausstattung und Funktionen des Smartphones. Die wichtigsten Veränderungen sollen Insidern zufolge vor allem beim Design, einer verbesserten Kamera sowie einer grundlegend veränderten Kernfunktion liegen.

Drastische Veränderung des Homebutton



Bereits beim iPhone 7 wurde der Homebutton eine drastische Veränderung verpasst, sodass es anstatt eines Knopfes eine Touch-Einbuchtung gibt. Der Homebutton soll beim iPhone 8 sogar noch enormer verändert werden. Glaubt man einem neuen Apple-Patent, dürfte der Homebutton gänzlich verschwinden. Seine Funktion soll direkt unter das Display eingebaut werden.

Der Vorteil bei dieser Methode läge darin, dass sich nun alle Bilder über das gesamte Display erstrecken können und nicht mehr unterhalb abgeschnitten werden. Diese Funktionsweise existiert bisher noch bei keinem Smartphone, da am Display immer ein Bereich für Bedienelemente vorhanden ist. Gelingt Apple dieser Schritt, stellt dies eine wahre Innovation dar.

Kabellose Lademöglichkeit? 



Eine weitere Revolution soll in Form einer induktiven Lademöglichkeit erfolgen. Dieses Gerücht wurde durch Nikkei veröffentlicht, welche Informationen bei Arbeitern der in China ansässige Firma und größten Apple-Partner Foxconn erfragt hatte.

Darf man den Angestellten glauben, läuft aktuell ein Test zur Verwendung kabelloser Ladetechnologie. Erweist sich dieser Test als hoffnungsvoll, könnte das iPhone 8 somit ohne Ladekabel geladen werden können. Dennoch scheinen die Tests bis dato noch nicht als sehr erfolgreich, da es Schwierigkeiten in Bezug auf die Effizienz der Aufladung gibt.

Ob die kabellose Lademöglichkeit bei allen Modelausführungen, sofern mehrere Ausführungen erscheinen, verwendet wird, kann ebenso nicht gesagt werden. Nikkei schließt dennoch nicht aus, dass die induktive Lademöglichkeit lediglich beim teuersten Modell Verwendung findet und billigere Versionen auf das herkömmliche Ladekabel zurückgreifen muss. 

Glasgehäuse mit OLED-Display



Auch beim Sektor Gehäuse existieren inzwischen einige Spekulationen und Gerüchte. Das iPhone verfügt standardmäßig über ein Aluminiumgehäuse, welches beim iPhone 8 durch eines aus Glas ersetzt werden soll. Obwohl das Gerücht noch auf eine offizielle Bestätigung wartet, scheint es wahr zu sein.

Das neueste iPhone soll demnach sowohl auf der Front- wie Rückseite komplett in ein Glasgehäuse gehüllt werden. Apple plane hierfür eine neue Bauart, damit die Stabilität des Smartphones weiterhin erhalten bleibt. Die Optik des diamantschwarzen iPhone 7 soll zudem beibehalten werden, wodurch das nächste iPhone ebenso über eine Lackoptik verfügen soll. Da das Material besonders anfällig für Kratzer ist, dürfte ein Glasgehäuse sowohl eine optische wie beschützende Funktion besitzen.

Der Bildschirm des nächsten iPhone könnte außerdem komplett neu designt sein und auf LED-Technologie basieren. Aktuell wird die Technologie nur bei der Apple Watch sowie der Touch Bar des MacBook Pro verwendet. Das Display soll für eine bessere Darstellung der Farben sowie Details sorgen, sodass die gesamte Darstellung des iPhone 8 erneuert werden könnte. Zugleich bringt die OLED-Techologie ein enormes Energiesparpotenzial, wenn sie gut umgesetzt wird. Dies sorgt somit nicht nur für eine bessere Akkunutzung, sondern für weniger Ladezeiten im Generellen. 

Dualkamera mit 3D-Fotografie



Eine der grundlegenden Verbesserungen in Bezug auf die Vorgänger soll bei der Dualkamera erfolgen. Die Kamera des iPhone 8 soll deutlich verbessert werden. Hierbei dürfte die Telelinse mit einem optischen Bildstabilisator ausgestattet werden.

Dieser soll Vorteile bei der Reichweite des Zooms sowie bei der allgemeinen Bildqualität aufweisen. Das Feature der „3D-Fotografie“ ist zugleich im Gespräch. Was genau unter diesem Feature verstanden werden kann und wie dieses umgesetzt wird, ist allerdings noch geheim. Zurzeit arbeiten Apple und LG gemeinsam daran, die Technologie umzusetzen, sodass sie möglicherweise schon beim iPhone 8 zum Einsatz kommen kann.

Möglicherweise mehrere Versionen



Bisher wird nur von einer einzigen Ausführung des iPhones 8 gesprochen. Analysten allerdings gehen davon aus, dass, gleich wie bei den Vorgängern, mehrere Modelle erhältlich sein werden. Vor allem scheint eine Plus-Version sehr wahrscheinlich. Diese soll sich aber nur in der Größe unterscheiden und keine veränderten bzw. verbesserten oder verschlechterten Funktionen aufweisen.

Das Potenzial für zwei Plus-Version ist dennoch gegeben. Eine soll mit herkömmlichem LCD-Display auf den Markt kommen, während die zweite über den neuen OLED-Bildschirm verfügen soll. Zugleich ist noch nicht bekannt, wie groß das neue iPhone überhaupt werden soll. Bezüglich OLED-Version dürfte sich die Größe des Smartphones auf 5,1 oder 5,2 Zoll bemessen. Nennen Sie uns Ihre Meinung zum neuesten iPhone.