Wenn du mehr aus deinem iPhone herausholen willst - Jailbreak

 


Jailbreak umschreibt einen Vorgang wie ihr vollen Zugriff
auf eure Apple Gerät bekommt und damit unerwünschte Software
und Einstellungen loswerdet und individuelle Anpassungen vornehmen könnt.

Es ist ein ständiges Wettrüsten zwischen Apple und Jailbreaker,
den bisher aber immer die letzteren für sich entscheiden konnten.
Dabei hebt sich eine chinesische Hackergruppe mit dem 
Namen Pangu besonders hervor. Schon kurz nach dem iOS Update
auf 9.3.3 brachte auch die Gruppe ein neues Jailbreakrelease
heraus.

 


Pangu Jailbreak iOS 9.2 - 9.3.3

 


Die von der Gruppe Pangu aktuell entwickelte Software
ist für die 64-Bit Systeme von Apple wie zum
Beispiel dem iPad mini 2, iPad mini 3, iPad mini 4,
iPad Air, iPad Air 2, iPad Pro, Phone 5s, iPhone 6,
iPhone 6 Plus, iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone SE oder
dem iPod touch 6G
.


Voraussetzung für die Durchführung ist ein Rechner mit aktuellem 
Windows Betriebssystem.

Was ihr bei der neuen Version berücksichtigen müsst ist, dass es sich hier um
ein sogenanntes "untethered" Jailbreak handelt, 
das bei jedem Neustart des Gerätes wieder ausgeführt bzw. gestartet werden muss. 
Bei den Vorgängerversionen war das nicht notwendig.

Ein erneuter Zugriff über einen Computer ist dabei aber nicht mehr erforderlich.

 


Vorgehensweise

 


Vorbereiten des Gerätes

 


Bevor ihr überhaupt mit dem Jailbreak beginnen könnt müsst ihr sicherstellen
dass der Akku voll geladen ist, ihr alle Daten vorher auf ein
externes Medium gesichert habt und auf eurem Gerät die aktuelle 
iOS Version aufgespielt ist. 
Falls noch nicht geschehen, dann geht ihr einfach auf Einstellungen - 
Allgemein - Softwareaktualisierungen
 und führt ein Update aus.

Auch solltet ihr den freien Speicherplatz prüfen, damit noch genug Reserven
vorhanden sind.

 


Einstellungen am iOS Gerät

 


Zur weiteren Vorbereitungen müssen einige Einstellungen am iPhone oder iPad
vorgenommen werden. Dazu deaktiviert ihr die "Mein iPhone suchen" Funktion, 
den "Passcode" und die Touch ID
.

Nach dem Aktivieren des Flugmodus könnt ihr jetzt das Gerät mit dem PC verbinden.

 


Download der Windows Software PPHelper

 


Für den Jailbreak wird der PPHelper Assistent benötigt. Die aktuellste
Version ladet ihr am besten direkt von der Webseite der Pangu Group herunter,
dort erhaltet ihr auch die originale chinesische Version.

 


Diese chinesische Version des Pangu Jailbreak ist der englischen vorzuziehen, 
da bei der englischen die Eingabe der Apple ID erforderlich ist und das Tool 
alle 7 Tage neu installiert werden muss, bei der anderen entfällt das.

 


PPHelper ausführen

 


Das Programm muss auf dem Rechner als Administrator ausgeführt werden,
falls eine Sicherheitswarnung erscheint, müsst ihr den Zugriff zulassen
und bestätigen.

 


Sobald der PPHelper das angeschlossene iOS Gerät erkannt hat klickt man
auf einen großen grünen eckigen Button im unteren Bereich und 
es wird danach die Eingabe eines Captcha Codes verlangt, ohne den
man nicht weiter machen kann. Nach der Eingabe überträgt
das Programm jetzt die Software für den Jailbreak auf das mobile Gerät.

 


Nach einiger Zeit sollte nun auf dem Bildschirm eures iOS Gerätes 
ein blaues P-Logo erscheinen, darunter sind die zwei Buchstaben PP zu lesen
denen einige chinesische Schriftzeichen folgen.

 


Damit wäre der Windows-Teil abgeschlossen und ihr könnt euch eurem mobilen 
Gerät zuwenden.

 


Vorbereiten der App auf dem iOS Gerät

 


Ihr werdet nun nach der Erlaubnis gefragt ob diese App eurem Profil hinzugefügt
werden darf, ohne dessen Zustimmung aber eine weitere Installation
nicht möglich ist.

 


Nach dem Hinzufügen muss der App noch "vertraut" werden. Das macht ihr 
über Einstellungen - Sicherheit - Profile.
Dort sucht ihr die PPHelper/Pangu App und klickt auf den entsprechenden Button,
damit ist die App nun bereit zum Ausführen.

 


Aufrufen der App

 


Nach dem Ausführen der App öffnet sich direkt die Abfrage 
"Would Like to Send You Notifications" die mit OK bestätigt wird.

 


Im unteren Bereich der App sieht man eine Box mit chinesischen Schriftzeichen
und einem grünen Kreis an der linken Seite mit einem weißen Haken, 
diese Box muss man deselektieren.

 


Danach erscheint in der Mitte des Bildschirms ein großer Button.
Sobald man diesen nun anklickt wird der eigentliche Jailbreak Prozess gestartet
und Cydia auf eurem Gerät installiert, was einige Zeit dauern kann.

 


Sollte eine Meldung erscheinen dass der "Speicher voll" ist, dann könnt
ihr diese getrost ignorieren, da ihr vorher schon auf genug freien 
Speicher geachtet habt.

 


Neustart des Applegerätes

 


Nach der Installation der Anwendung wird das iOS Gerät 
neu gestartet und ein neues Icon "Cydia" ist auf dem
Bildschirm zu sehen. Wenn ihr Cydia startet seht ihr
ob die Installation erfolgreich war oder nicht.

 


In dem Fall dass die Installation nicht geklappt hat kann der Vorgang auch
wiederholt werden.

 



Jailbreak - Chance oder Risiko

 


Wenn ihr euer mobiles Gerät jailbreakt müsst ihr euch über folgendes
im Klaren sein. 

 


Es eröffnen sich für euch viele neue Möglichkeiten wie Systemeinstellungen oder
das Aufspielen und Ausführen von unsignierten Apps die auch außerhalb
des App Stores von Apple zu finden sind.

Ihr könnt mit dem nötigen Wissen euer Gerät sicherer und personalisierter
gestalten,könnt das Ausführen vorinstallierte Programme unterbinden und deren
möglichen Datenaustausch verhindern.

Schließlich fühlt sich niemand wohl bei dem Gedanken dass ein Fremder
Zugriff auf persönliche Daten und Informationen hat.

 


Doch gerade hier ist die Problematik, dass ein Schutzmechanismus ausgehebelt wird.

Wenn keine anderen Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden oder unüberlegt
Apps aus unbekannter Quelle ausführt werden, dann bekommen diese Apps
vollen Zugriff auf das System, wie ein Virus auf einem PC können diese
dann Schaden anrichten oder Informationen sammeln. 
Im harmlosesten Fall läuft das Gerät nicht mehr stabil oder verbraucht 
mehr Ressourcen und hat somit eine kürzere Akkulaufzeit, aber
was ist, wenn es häufig abstürzt oder sensible Bankdaten ausgespäht werden?

 


Zwar bleibt immer noch als letzter Weg eine Wiederherstellung des Gerätes per
iTunes, was auch die Garantie wieder zurückbringen würde, doch einen
Datenklau kann man nicht wieder rückgängig machen.