Platz 10 der iPhone Gadgets


Besonders im Bereich der Unterhaltungselektronik verändern jedes Jahr Querdenker und Visionäre das Smartphone Zubehör sowie Gadgets, die wir in unserem Alltag nutzen. Diese geben uns nicht nur einen Einblick in zukünftige Innovationen sondern auch den Fokus der Unterhaltungselektronik. Daher hier nun ein erster Überblick, über die meiner Meinung nach besten Neuheiten im Bereich der Unterhaltungselektronik sowie dem Smartphone Zubehör. Über 10 Wochen verteilt werde ich euch nun Neuheiten vorstellen, die euch mit dem iPhone den Alltag deutlich erleichtern können.

Platz 10: Lithiumcard von Linearflux


Die Lithiumcard ist ein externer Akku für dein iPhone, der das Laden erheblich schneller machen soll. Dabei wird zwischen 2 verschiedenen Versionen vom Hersteller unterschieden:
1. Mit integriertem Lightning-Kabel 2. Mit integrierter Mikro-USB
Vor einiger Zeit hatte ich mir das Produkt als Backer über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo bestellt. Daher kann ich euch diesbezüglich meine Eindrücke zum Produkt genauer mitteilen. Bis heute funktioniert der externe Akku einwandfrei und das Laden wurde auch unterwegs vereinfacht. Aus diesem Grund kann ich sagen, dass ich bis heute mit der Qualität als auch dem Produktdesign sehr zufrieden bin. Damals wie auch heute bestand für mich der Vorteil in der kurzen Aufladezeit, der Mobilität des Produkts wie auch dem integrierten Lightning-Kabel.

So dünn wie 5 Kreditkarten!

Daher will euch erst einmal ein paar Informationen zu dem Design geben. Der externe Akku ist ungefähr so dünn wie 5 Kreditkarten, wodurch es bequem möglich ist die Lithiumcard bei Nichtbenutzen ins Portmonee zu stecken. Weiterhin lädt das Produkt von Linearflux 1% pro Minute, was im Vergleich zu anderen externen Akkus sehr schnell ist. Dennoch hat das Produkt nicht nur Vorteile. Ein ganz klarer Nachteil ist von meiner Seite her, dass die Kapazität der Batterie auf 1200 mAh begrenzt ist. Dies ist also eher ein Produkt, das einen über den Tag hinaus unterstützt, aber für mehrere Tage keine Alternative ist. Ein Randaspekt ist noch das Aufladen, das mit einem stetigen Blinken begleitet wird und daher nachts sehr nervtötend sein kann.

Lithiumcard Pro und ein paar Tipps


Tipp: Bedeckt die Lithiumcard oder ladet sie in einem anderen Zimmer auf, sodass einem guten Schlaf nichts im Wege steht.
Zusammenfassend kann man also sagen, dass die Lithiumcard eine gute Alternative zu bereits existierenden Akkus darstellt, da das Gadget in jedes Portmonee passt und zu einem schnelleren Laden beiträgt. Wer jedoch einen externen Akku mit einer hohen Kapazität sucht, ist hier fehl am Platz und sollte sich nach einer weiteren Möglichkeit umsehen. Noch eine kleine Anmerkung von meiner Seite: Das Lightning-Kabel ist etwas dicker als normal, sodass man die Hülle vielleicht vor dem Aufladen vom iPhone oder iPad entfernen muss.
Mein Review hat sich auf die ältere Version der Lithiumcard bezogen. Da jetzt eine neuere Version, namens LithiumCard Pro verfügbar ist, habe ich keinerlei Einwände bezüglich der Kapazität mehr. Dies liegt vor allem daran, dass die neuere Version eine Kapazität von 3000 mAH aufweist. Weitere Informationen findet Ihr auf Linearflux