Wie der Zigarettenzünder Mobley für dein W-Lan im Auto sorgt


Wer gerne mit der Familie oder mit Freuden weite Strecken mit dem Auto ins Ausland zurücklegt, muss sich auf einiges gefasst machen. Nach einiger Zeit tritt Langeweile ein und die Stimmung verändert sich hin zum Negativen. Damit jeder zumindestens eine Beschäftigung während der langen Autofahrt hat, ist der Netzbetreiber AT & T auf die Idee gekommen einen W-Lan Stecker für das Auto auf dem Markt zu bringen.

Per Vertrag oder einmaliger Aufladung von 100$ erhältlich


Dies soll generell für alle Automodelle ab dem Jahr 1996 funktionieren, sodass bis zu 5 Benutzer W-Lan im eigenen Auto benutzen können. Der ZTE Mobley ist am 11. September 2015 in den Handel gekommen und soll dem Nutzer gegen 0$ bei einem Abschluss von einem 2-Jahres-Vertrag oder einer einmaligen Aufladung von 100$ ausgehändigt werden. Zu einem Preis von 10$ können jeweil 1GB Datenvolumen nachgeladen werden.

HiLink CarFi - Bis zu 10 Nutzer möglich


Leider ist der ZTE Mobley derzeit auf dem amerikanischen Markt beschränkt, aber es werden auch für den deutschen Markt Alternativen angeboten, die einen ähnlichen Funktionsumfang aufweisen. Als Beispiel kann man dabei auf das Produkt HiLink CarFi vom chinesischen Hersteller Huawei verweisen, der sogar bis zu 10 W-Lan Nutzern den Zugang zum Internet ermöglichen soll. Dabei ist die Autokategorie nicht relevant. Egal ob Cabrio oder Kleinbus jeder Sitz kann mit schnellem Internet versorgt werden.

Fazit: Für Geschäftsreisende das richtige Tool


Selbstverständlich soll auch darauf verwiesen werden, dass einige intelligente Autos bereits diese Funktionen ohne zusätzliche Produkte aufweisen. Da dies jedoch nur auf einen Bruchteil der derzeit verwendeten Autos zutrifft, kann vor allem im Ausland die Verwendung des Sticks viele Kosten sparen. Weiterhin weisen viele inteliigente Autos nur mangelnde Umsetzung des Datenschutzes auf, was bei dem W-Lan Stick nicht der Fall ist. Schließlich sind nur die Geräte des Benutzers autorisiert entsprechende Daten abzugreifen.