Die besten Gadgets für den Urlaub 

Wer in den Urlaub fährt, nimmt in der Regel auch sein Smartphone mit. Das Telefon allein bietet zwar schon eine Menge an verschiedenen Funktionen an, mit den richtigen Gadgets wird der Urlaub allerdings noch entspannter und ereignisreicher.


Was genau ist ein Gadget?


Bei einem Gadget handelt es sich in der Regel um ein handliches, kleines technisches Accessoire, das entweder alleine oder zusammen mit dem Smartphone funktioniert.

Sie sind leicht zu verstauen und daher die optimalen Reisebegleiter im Urlaub. Gadgets kosten meist zwischen drei und fünfzehn Euro und sind somit auch mit der Reisekasse gut zu bewältigen. 


Die Power-Bank


Die Power-Bank gehört zu den Gadgets, die auf keiner Reise fehlen dürfen. Es handelt sich hierbei um einen mobilen, tragbaren Akku zum Aufladen des Smartphones. Egal ob im Flugzeug, im Auto oder einfach nur unterwegs - ist der Akku vom Smartphone leer, kann dies sehr ärgerlich werden.

Man ist nicht nur nicht mehr erreichbar, sondern kann auch keine Fotos mehr aufnehmen oder Wegbeschreibungen einsehen. Damit dies nicht passiert, gehört die Power-Bank in jeder Reisetasche.

Sie ist klein und handlich und kann mit einem USB-Kabel aufgeladen werden. Sie verfügt über einen USB-Anschluss und versorgt damit alle Geräte, die ebenfalls per USB aufgeladen werden mit Strom. Das Gadget für den Urlaub gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, meist mit unterschiedlicher Ladekapazität und Größe.


Der Multi-Reiseadapter


Zu den Gadgets, die im Urlaub ebenso nicht fehlen dürfen, gehören die Reiseadapter für die Steckdose. In vielen Ländern außerhalb von Europa gibt es ein anderes System bei Steckdosen mit anderen Steckern.

Um dennoch die europäischen Geräte nutzen zu können, sollte ein Reiseadapter in den Urlaub mitgenommen werden. Dieser kann entweder nur als Adapter oder auch als Transformator dienen, um zudem auch die Spannung an die europäische Spannung von 240 V anzupassen. Solch einen Adapter benötigt man zum Beispiel bei Reisen nach Nordamerika oder Südamerika, sowie in fast alle asiatischen Länder.

Wer seine Geräte per USB aufladen möchte, sollte sich gleich einen Usb-Adapter kaufen, um direkt das USB-Gerät anschließen zu können. Bei Geräten, die viel Strom benötigen (zum Beispiel) ein Toaster, muss der Adapter auch eine Sicherung besitzen, um Stromschläge zu vermeiden.


Der Lifestraw


Zu den Gadgets, die nur in der Natur verwendet werden können, gehört auf jeden Fall der Lifestraw. Dabei handelt es sich um einen Strohhalm aus Metall, welcher durch verschiedene Filter und Membranen 99,9 % aller Bakterien und Keime entfernt.

Er eignet sich daher perfekt für Menschen, die mit ihren Gadgets in der Natur unterwegs sind und für mehrere Tage nicht mit der Zivilisation in Verbindung kommen werden. Das Gadget ist nicht nur klein und handlich, sondern ein echter Lebensretter. 


Das Schweizer Taschenmesser


Als Lebensretter und universelles Gadget gehört das Schweizer Taschenmesser ebenfalls in jede Reisetasche. Es dient als Messer, Schere, Schraubendreher oder Korkenzieher. Wer eines dabei hat, wird es auf seiner Reise auf jeden Fall benutzen.

Beim Kauf sollte man eher zum hochwertigen Produkt greifen, da Nachahmungen oft nur eine sehr schlechte Qualität aufweisen. Achtung: das Taschenmesser darf nicht im Handgepäck, sondern nur im Ausgabegepäck transportiert werden.