Revols - die Kopfhörer, die sich an dein Ohr anpassen


Wer kennt dies nicht: Die Kopfhörer, die man sich eben noch so freudestrahlend gekauft hat, passen nicht richtig für das eigene Ohr. Obwohl der Klang außergewöhnlich gut ist, kann man sich trotzdem nicht so richtig freuen. Das Start-Up Revols mit dem gleichgenannten Produkt hat sich auf diese Zielgruppe konzentriert und verspricht das dieses Problem bei den eigens angepassten Kopfhörern nicht mehr vorkommen wird.

Konkurrenzprodukte für 500 - 1000€ erhältlich!


Viele von euch werden sich sicherlich fragen, wie so etwas überhaupt funktionieren kann. Solche Produkte gibt es bereits auf dem Markt, aber diese sind nur zu sehr hohen Preisen von 500 bis 1000 Euro erhältlich. Die Macher aus dem kanadischen Montreal beschreiben ihr Produkt selbst als unvergleich bezüglich des Komforts, des Sounds und der Funktionen. Schließlich soll sich der Kopfhörer innerhalb von 60 Sekunden an das Gehörorgan der jeweiligen Person anpassen. Dazu soll man die App aktivieren und den Knopf betätigen, nachdem man sich die Kopfhörer in sein Ohr gesteckt hat. Daraufhin würde eine Transformation der Kopfhörer vom gelartigen Zustand mit Anpassung an dein Ohr in den Endzustand der Kopfhörer stattfinden.
Der Formungsprozess soll dabei per App durch dich selbst ablaufen und ermöglicht, dass das ständige Rausfallen der Kopfhörer der Vergangenheit angehört. Die Kopfhörer ähneln in der Form dabei in gewisser Maßen dem Inneren des Ohrs und sind dabei vom schwarzen Plastik umgeben.

Fazit: Informieren über die Machbarkeit! Falls es möglich ist, definitiv kaufen

Falls Revols funktionieren sollte und zwar auch noch zu einem Preis von 199$ wäre dies zweifellos für viele ein Grund die Kopfhörer zu wechseln. Das ständige Ärgern über das Ein- und Ausstecken des Kopfhörers ist für viele Menschen (mich beinhaltet) eine Ärgerniss gewesen. Revols soll sich durch eine spezielle Nanokomposit an dein Ohr anpassen und sorgt nach Angaben des Unternehmens durch ein spezielles ergonomisches Design für eine gute Passform. Weiterhin arbeitet Revols mit der japanischen Firma Onkyo zusammen, die schon seit über 70 Jahren in der Kopfhörerindustrie tätig ist.
Zusammenfassend kann man also sagen, dass die Idee auf jeden Fall eine Überlegung wert ist den Kopfhörer auszuprobieren. Bevor ich das Projekt jedoch finanziellen unterstützen würde, würde ich mich bezüglich der Machbarkeit noch etwas genauer informieren.