Walkcar - ernsthafte Konkurrenz als Mini-Segway


In den letzten Jahren haben immer mehr Menschen in ihrer Freizeit das Segway Fahren für sich entdeckt. Leider gab es bisher keine guten Alternativen, da die Produkte zumindestens für den Einzelnen nur zu sehr hohen Preisen angeboten wurden. Aus diesem Grund haben auf Twitter und Facebook viele technikaffine Menschen die Ankündigung des japanischen Unternehmens Cocoa Motors mit Begeisterung aufgenommen WalkCar auf den Markt zu bringen. Dabei handelt es sich um ein Mini-Segway, das so bequem in deine Handtasche passt.

Bis zum 12km pro Stunde


Ob sich WalkCar lohnt oder ob nur viel Trubel um nichts gemacht wurde, könnt ihr die nächsten Zeilen herausfinden. Kuniako Saito, der Macher von WalkCar, hat sich WalkCar den Maßen eines MacBooks Pro angenährt, das motorisiert betrieben wird. Dabei sind Geschwindigkeiten bis zu 10 km pro Stunde möglich. Weiterhin ist es noch nützlich zu wissen, dass WalkCar mit einer leistungsfähigen Lithium-Ionen-Batterie ausgestattet ist, die dich bei einer Reichweite von bis zu 12 Kilometern bequem von einem Ort zum anderen bringt.
Die Fortbewegung baut dabei auf dem selben Prinzip wie beim Segway auf. Per Gewichtsverlagerung wird die Richtung bestimmt, in die man fährt und das Gerät wird angeschaltet, indem man sich auf WalkCar stellt. WalkCar kann dabei Gewichte von bis 120kg aushalten, um noch ein sorgenfreies Fahren ermöglichen zu können.

Ungefähr für 800$ im Handel zu erwerben!


In den nächsten Wochen und Monat ist nach Angaben des Unternehmens auch eine Crowdfunding Kampagne geplant, die die Vorzüge des Produkts näher bringen soll und die Finanzierung sichern soll. Wer sich das Produkt kaufen will, muss jedoch ähnlich wie beim Segway tief in die Tasche greifen. Derzeit gehen Experten von einem Preis von ungefähr 800$ aus. Vielleicht besteht die Möglichkeit, dass unser Team das Gerät in den kommenden Monaten testet, sodass wir euch diesbezüglich natürlich auf dem Laufen halten werden.
Unserer Meinung nach besteht der größte Vorteil in der Portabilität sowie Mobilität von WalkCar, da diese im Vergleich zum Segway doch um ein erhebliches Maß leichter ist.